Für alle Helfer und Helferinnen beginnt der Start in das Technische Hilfswerk mit der Grundausbildung. Für die meisten HelferanwärterInnen ist diese Zeit auch der erste intensive Kontakt mit dem THW. Es ist leicht sich in den vielen Abkürzungen, neuen Geräten, Abläufen und der lang gewachsenen Struktur des THW zu verlieren. Dies zu verhindern ist genau die Aufgabe der Ausbildungsbeauftragten!

Gemeinsam mit Tim Rothärmel spreche ich deswegen heute über die Grundausbildung und die darauf anschließende Prüfung, den Übergang in die späteren Fachgruppen und was so ein Ausbildungsbeauftragter überhaupt alles zu tun hat.

Ich freue mich über Anregungen, Ergänzungen und gerne auch Korrekturen in den Kommentaren!

 

Weiterführende Links:

MMB002 – Die Grundausbildung beim Technischen Hilfswerk

Beitragsnavigation


2 Gedanken zu „MMB002 – Die Grundausbildung beim Technischen Hilfswerk

  1. Wieder eine Tolle Folge.
    Ihr habt es in dieser Folge la schon ein bisschen angeschnitten – daher der Vorschlag. Könntet Ihr (z.B. bei den entsprechenden Gruppen) etwas näher auf die weiterführende Ausbildung eingehen: Bereichsausbildungen (AT, San usw.) Ausbildung an der Bundesschule (was gibt es, wie kommt man hin, wie läuft sowas ab).

    Außerdem würde mich zur Fachgruppe Ortung mal interessieren: Kommen da eher Leute mit Hund ins THW die sagen ” Ich will die Ausbildung machen” oder sind das eher Helfer die sich einen Hund zulegen.
    Und wie “gründet” man so eine Fachgruppe eigentlich – wie war der Start bei euch im OV.

    Schöne Grüße aus Kirchheim/Teck

    1. He Ben,
      danke fürs Feedback. Der Plan ist tatsächlich in Zukunft mit den einzelnen Gruppen zu sprechen. Die Frage für die Ortung nehme ich mit ins Internet. Ich denke es gibt häufiger die “ich habe ein Hund…” Fraktion gibt. Die Frage nach der Gründung ist auch super, ich merke Sie mir fürs passende Gespräch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.